Aktuelles
 

 

Frechener Martinslauf wieder mit Sonderwertung für Betriebe und Unternehmen

Fitnesslauf und Walking ergänzen das Programm – Teilnehmerlimit bei 3.200

 

Aufgrund der steigenden Resonanz auf die 2002 ins Leben gerufene „Corporate-Wertung“ für Betriebe und Unternehmen wird sie beim Frechener Martinslauf 2004 beibehalten. Im letzten Jahr hatten sich 69 Firmenteams mit über 290 gewerteten Teilnehmern („Finisher“) in die Wertungsliste eingetragen. In beiden Jahren konnte das St. Katharinen-Hospital Frechen die Wertung für sich etnscheiden. Im letzten Jahr waren 27 Läuferinnen und Läufer aus allen Berufsfelder des Hospitals gemeinsam an den Start gegangen.
 
Da der diesjährige Martinslauf am 7. November zusätzlich zur 10 km-Strecke wieder um einen 6 km-Wettbewerb für Fitnessläufer und Walker erweitert wird, eignet sich die Veranstaltung noch besser für die Sonderwertung. „Wenn sich auch immer mehr Leistungssportler , ohne Antritts- und Preisgelder, für unseren Lauf interessieren und Jahr für Jahr die Leistungen in der Spitze verbessern, sind und bleiben wir in erster Linie ein Volkslauf für Hobby- und leistungsorientierte Freizeitläufer“, freut sich Vorsitzender Dieter Hoffmann über das erneute Engagement der Interessenvereinigung Frechener Unternehmen (IFU). Die IFU hat für die Sonderwertung wieder die Ehrenpreise für die drei teilnehmerstärksten Betriebe gestiftet.
 
Gewertet wird nach Gesamtzahl der Finisher auf beiden Strecken. Startberechtigt für die Firmenteams sind nur Mitarbeiter. „Wir setzen dabei auf die Fairness unserer Teilnehmer und haben kein besonderes Melde- oder Kontrollverfahren vorgesehen“, so Veranstalter Hoffmann. Für Gruppen ab zehn Startern gibt es auf die Startgebühr von jetzt 9,00 oder 10,00 € einen Nachlass von 10 Prozent. Meldeschluss ist der 22. Oktober.
 
Innerhalb weniger Jahre hat sich der Frechener Martinslauf als Abschlussveranstaltung der rheinischen Straßenlaufsaison etabliert. Waren bei der Premiere noch 606 Teilnehmer im Ziel zu registrieren, so waren es im letzten Jahr 2.829 Läuferinnen und Läufer. Wegen der großen Nachfrage ist die Gesamtteilnehmerzahl für 2004 auf 3.200 Startplätze erhöht worden. Damit zählt der 1999 ins Leben gerufene Stadtlauf zu den größten 10-km-Straßenläufen Deutschlands. Das Einzugsgebiet reicht von Koblenz bis Moers, im Ruhrgebiet bis Dortmund und Essen sowie von Aachen bis Olpe.
 
Mit einem attraktiven Start + Zielbereich am Rathaus, Verpflegung vor, während und nach dem Lauf, Samba-Points an der Strecke, Medaillen für alle Teilnehmer, großer Tombola sowie kostenlosen Eintritt im Frechener Erlebnisbad „Fresh Open“ sind alle Voraussetzungen für einen sportlichen Sonntag im Familien- und Kollegenkreis gegeben.

 

Weitere Informationen bei F. A. Frechen, Dieter Hoffmann, Tel. 02234-43 56 17, Fax/-Abruf 02234-43 56 18 oder im Internet unter www.martinslauf.de